Predigt(en) von Pastorin Katharina Lange

110 von 11 Bildern

Hoffnung säen

Ihr Lieben,

nach einer Woche „Kirche fasten“ wende ich mich wieder an euch und möchte das auch in den kommenden Wochen so tun. Wir wollen versuchen, auf verschiedenen Kanälen als Gemeinde in Kontakt zu bleiben und uns gegenseitig zu stärken. Danke dafür, wie ihr schon jetzt Kontakt miteinander haltet.

Versuchungen

Liebe Gemeinde, da habe ich nun gestern im Schrank diese Tafel Schokolade gefunden, wo ich doch in der Fastenzeit auf Süßigkeiten verzichten wollte. Was für eine Versuchung… Auch noch die „zarteste Versuchung“… Ob ich der widerstehen kann? „Allem kann ich widerstehen, nur nicht der Versuchung.“ Soll Oscar Wilde mal gesagt haben. Wenn wir so von […]

Christus führt uns in die Weite

Die Passionszeit hat begonnen. Das Motto „Großes Herz – 7 Wochen ohne Enge“ ist doch wirklich gut. Versucht doch in den nächsten Wochen da mal bewusst bei Gesprächen mit anderen hinzuhören. Überlegt, ob es z.B. sein muss, dass ihr euch über die Fehler der anderen aufregt. Versucht, nicht mitzumachen bei den oft allzu einfachen Schuldzuweisungen. Fällt keine gnadenlose Urteile. Versucht mit weitem Herzen auf die Situation zu schauen. Versucht zu verstehen, warum der andere so ist und so gehandelt hat.

Lebe demütig, sanftmütig und langmütig!

von

Demut als eine tiefere Einsicht in die Fehlbarkeit der eigenen Person. Das heißt, ich weiß um meine Begabungen und bringe diese in die Gemeinschaft ein. Ich bin dankbar für alles, was gelingt. Aber da gibt es eben auch Grenzen bei mir, bei anderen, für uns Menschen überhaupt. Nicht alles ist machbar. Und ich mache eben auch Fehler, ich irre mich und ich bin darauf angewiesen, dass die anderen mir vergeben.

Kirche beginnt mit einer Vision

Im Schlaf zeigt Gott Paulus, was jetzt dran ist. Im Schlaf tun sich neue Wege auf, dann, wenn eigenes Sorgen und Planen ruhen. Jemand schrieb: Der Schlaf sei in der Bibel das Symbol für das Abgeben der Kontrolle. Z.B. Adam schläft, und erst dann baut Gott die Eva zusammen. Und hier: Paulus schläft – und da, in der Nacht, zeigt ihm der Herr, wie es weitergeht.