• Arbeit ist das halbe Leben!? Gottesdienst am Nachmittag, den 1. Mai um 16 Uhr
  • Gottesdienst mit Abendmahl Pfingstsonntag, den 15. Mai um 10 Uhr
  • Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viel Frucht; denn ohne mich könnt ihr nichts tun. (Johannesevangelium 15,5)
  • Jesus Christus spricht: Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben.
  • Wir feiern Gottesdienst jeden ersten Sonntag im Monat um 16 Uhr, sonst um 10 Uhr.
Willkommen in der Pauluskirche! Wir sind eine Gemeinde aus Glaubenden und Suchenden.

Veranstaltungen

Frühstück

Frauenfrühstück und Gripsgruppe

3. Mai 2016
9.30 Uhr

Gemütlich frühstücken an einem liebevoll gedeckten Tisch. Und dabei sich mit anderen Frauen austauschen.
Wer mag, kann anschließend bei der Gripsgruppe mitmachen.

Gmeinde 1

Gottesdienst

8. Mai 2016
10 Uhr

An diesem Sonntag feiern wir um 10 Uhr Gottesdienst.
Kinder werden während des Gottesdienstes betreut. Nach dem Gottesdienst gibt es Gelegenheit zum Kaffeetrinken. Sie sind herzlich eingeladen.

Logo Glaubenskurs 2016 V2

Glaubenskurs „spürbar glauben leben“

12. Mai 2016
19 Uhr bis 21 Uhr

Welche Bedeutung hat mein Glaube für den Alltag? Wie wird Glaube konkret? Unser Thema heute: gemeinsam – Wozu die Kirche gut ist

Abendmahl 2

Pfingstgottesdienst mit Abendmahl

15. Mai 2016

Am Pfingstsonntag feiern wir um 10 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl. Kinder werden während des Gottesdienstes betreut. Nach dem Gottesdienst gibt es Gelegenheit zum Kaffeetrinken. Sie sind herzlich eingeladen.

Predigten

160405-njk-braunfels

Gott entdecken verändert alles

Ich möchte tauschen mit dem Mann auf dem Acker. Ich habe Sehnsucht danach. Der Mann auf dem Acker findet einen Schatz – wie aus dem Nichts. Ich habe diesen entscheidenen Moment vor Augen: Er sieht in der Ackerfurche ein Tongefäß, halb offen, dutzende Silberstücke funkeln in der Sonne. Ihm läuft es heiß und kalt über den Rücken. Das ist der Anfang eines neuen Lebens. Alles wird sich ändern. So ist Gott.

Gott liebt dich jetzt!

Vers 1 unseres Predigttextes beginnt mit den schlichten Worten: Folgt nun dem Beispiel Gottes als geliebte Kinder …
Das Wort ‚folgen‘ löst gleich wieder Widerwillen in mir aus. „Willst du nun folgen!“ Endlich folgen, das zu tun, was ich dir sage! – Solche Sätze habe ich da schon noch aus meiner Kindheit im Ohr, folgsam zu sein, als veraltetes Synonym für gehorchen, artig sein.

Christus führt uns in die Weite

Die Passionszeit hat begonnen. Das Motto „Großes Herz – 7 Wochen ohne Enge“ ist doch wirklich gut. Versucht doch in den nächsten Wochen da mal bewusst bei Gesprächen mit anderen hinzuhören. Überlegt, ob es z.B. sein muss, dass ihr euch über die Fehler der anderen aufregt. Versucht, nicht mitzumachen bei den oft allzu einfachen Schuldzuweisungen. Fällt keine gnadenlose Urteile. Versucht mit weitem Herzen auf die Situation zu schauen. Versucht zu verstehen, warum der andere so ist und so gehandelt hat.