• Was wir vom Fußball lernen können Gottesdienst am Nachmittag, den 3. Juli um 16 Uhr
  • Zeltlager auf dem Rammelsberg Freitag, den 15. bis Sonntag, den 17. Juli um 10 Uhr
  • Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viel Frucht; denn ohne mich könnt ihr nichts tun. (Johannesevangelium 15,5)
  • Jesus Christus spricht: Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben.
  • Wir feiern Gottesdienst jeden ersten Sonntag im Monat um 16 Uhr, sonst um 10 Uhr.
Willkommen in der Pauluskirche! Wir sind eine Gemeinde aus Glaubenden und Suchenden.

Veranstaltungen

Gmeinde 1

Gemeindefrühstück und Gottesdienst

26. Juni 2016

An diesem Sonntag feiern wir einen Gottesdienst um 10 Uhr. Um 9 Uhr lädt die Gemeinde der Pauluskirche zum Gemeindefrühstück ein. Nach dem Gottesdienst gibt es Gelegenheit zum Kaffeetrinken. Sie sind herzlich eingeladen.

GripsSitztanz

GRIPS Gruppe – Kompetent im Alter

28. Juni 2016
10 Uhr

In lockerer Atmosphäre trainieren wir Gedächtnis, Konzentrationsvermögen, Beweglichkeit und Gleichgewicht. Gleichzeitig bietet die Gruppe einen Rahmen, um Kontakte zu knüpfen, Alltagsfragen zu erörtern und damit an Lebensqualität zu gewinnen.

Zeltlager 600x400

Pfadfinder sind immer draußen

1. Juli 2016
15.30 bis etwa 18 Uhr

Am Freitag um 15.30 Uhr treffen sich die Wesley Scouts, die Pfadfinder unserer Gemeinde, im Kirchengarten auf dem Rammelsberg. Zieht Euch robust an!

Predigten

Das Evangelium vom Guten Hirten

Liebe Schwesten, liebe Brüder, heute feiern wir den sogenannten „Hirtensonntag“ – Miserikordias Domini – so die Bezeichnung im Kirchenjahr. Er ist vor allem bestimmt vom Evangelium vom Guten Hirten, das wir auch eben in der neutestamentlichen Lesung hören durften (Johannes 10, 11-16 – Auszug aus „Der gute Hirte“). Der Text versichert uns, der Gute Hirte […]

160405-njk-braunfels

Gott entdecken verändert alles

Ich möchte tauschen mit dem Mann auf dem Acker. Ich habe Sehnsucht danach. Der Mann auf dem Acker findet einen Schatz – wie aus dem Nichts. Ich habe diesen entscheidenen Moment vor Augen: Er sieht in der Ackerfurche ein Tongefäß, halb offen, dutzende Silberstücke funkeln in der Sonne. Ihm läuft es heiß und kalt über den Rücken. Das ist der Anfang eines neuen Lebens. Alles wird sich ändern. So ist Gott.

Gott liebt dich jetzt!

Vers 1 unseres Predigttextes beginnt mit den schlichten Worten: Folgt nun dem Beispiel Gottes als geliebte Kinder …
Das Wort ‚folgen‘ löst gleich wieder Widerwillen in mir aus. „Willst du nun folgen!“ Endlich folgen, das zu tun, was ich dir sage! – Solche Sätze habe ich da schon noch aus meiner Kindheit im Ohr, folgsam zu sein, als veraltetes Synonym für gehorchen, artig sein.